Bleib in Verbindung

Die Zollern-Tour: Ein Radvergnügen für die ganze Familie

 

 

 

 

Die Zollern-Tour ist eine von sechs neuen Radtouren auf der Zollernalb. Die 14,2 km lange Strecke (mit Abstecher zur Burg Hohenzollern 19,3 km) ist familienfreundlich und bietet neben dem Fahrradfahren viele heimische Höhepunkte. Egal ob als Tagesausflug oder als zweistündige Feierabendrunde, es lohnt sich allemal. Warum wir das so sicher sagen können? Weil wir die Tour für euch geradelt sind.

Das Resümee gleich zu Beginn: Wenn ihr die landschaftliche Vielfalt des Hechinger Umlands genießen, die Dorfidylle der Teilorte sowie das Städtchen selbst erleben wollt und (mit euren etwas größeren Kids) auf der Suche nach einem abwechslungsreichen Ausflug seid, ist die Zollern-Tour genau das Richtige.

Nun lasst uns gemeinsam die Route erkunden und mehr darüber erfahren. Wir starten am Freibad in der Hechinger Unterstadt. Für alle, die im Sommer radeln, gleich zu Beginn ein kleiner Tipp: Nehmt die Badesachen mit und gönnt euch zum Abschluss eine erfrischende Abkühlung.

Aber jetzt erst mal rauf aufs Bike.

In unserem Fall übrigens aufs E-Bike. Wir nutzen die Gunst der Stunde und leihen uns die Räder beim Pedelec-Hersteller Pro-Activ in Dotternhausen. Als mittlerweile bekennende E-Bike-Fans sind die Leihräder für uns eine tolle Möglichkeit, sie auszuprobieren und erste Erfahrungen damit zu sammeln.  Bei Sonnenschein und bester Laune geht’s los. Das erste Highlight lässt nicht lange auf sich warten: der Hechinger Märchenpfad. Mit Kindern macht der kleine Spaziergang durch die Welt der Gebrüder Grimm besonders viel Spaß. Nach einem kurzen Abstecher radeln wir durch die Natur, mit grandiosem Blick auf die Burg Hohenzollern durch eine romantische Allee bis hin zum Schloss Lindich. Spätestens jetzt spüren selbst wir Erwachsenen den märchenhaften Zauber. Es lohnt sich innezuhalten, eine kleine Rast im Biergarten des italienischen Restaurants einzulegen oder einfach für einen Moment die Atmosphäre zu genießen.

Wir fahren an einer Pferderanch und dem Hausener Hof vorbei.

Für uns ist dieser Teil der Route das nächste Highlight. Eingebettet in die hügelige Landschaft liegt der Bauernhof mit seinen Weiden und Stallungen atemberaubend schön. Mit der Landluft kommt Urlaubsstimmung auf. Wir gönnen uns eine kurze Pause auf einem Bänkchen und fragen uns: Warum ins Allgäu oder in den Schwarzwald fahren, wenn wir die Naherholung direkt vor der Haustür haben?

Die Fahrt durch den Hechinger Teilort Weilheim bestärkt uns in diesem Gedanken. Mit einem zufriedenen Lächeln auf den Lippen radeln wir durch die kleinen Gässchen und lassen den schwäbischen Süden auf uns wirken. Am Zimmerbach und an Obstbäumen und Naturwiesen vorbei geht’s weiter nach Wessingen. Wir lassen den alten Bahnhof hinter uns und radeln immer näher an die Burg Hohenzollern heran. Die Versuchung ist groß, der Burg, die wir auf unserer Tour fast immer im Blick haben, einen Besuch abzustatten. Wem die Anfahrt (mit Kindern) zu steil ist, kann den Shuttle-Service nutzen oder alternativ einen Abstecher zum Hofgut Domäne machen. Mit Streichelzoo, Minigolfanlage und Biergarten ist diese Location ebenfalls perfekt für Familien geeignet.

Wir können nicht widerstehen und heizen mit den Pedelecs die kurvenreiche Straße zur Burg hoch.

Auch wenn in unserem Fall nicht komplett aus eigener Muskelkraft entsprungen, ist es ein tolles Gefühl, die Burgmauern mit dem Fahrrad zu erreichen. Wir schlendern über den Burghof, genießen den Ausblick, gönnen uns einen Imbiss und beobachten das touristische Treiben. Gut gestärkt schwingen wir uns auf den Sattel, fahren bergab, vorbei am Hofgut Domäne und dem Erleb-dich-Pfad (ein weiteres Familien-Highlight) gen Hechingen. Wer mag, gönnt sich in der Stadt einen Stopp in einem der Cafés, genießt ein Eis oder schlendert über die gepflasterten Straßen der Altstadt. Nach unserem kurzen Städtletrip radeln wir zum Freibad zurück und haben die knapp zwanzig Kilometer der Zollern-Tour erlebnisreich hinter uns gebracht.

Nicht zuletzt dank der E-Bikes, aber auch wegen der Kurzweiligkeit der Zollern-Tour sind wir erstaunt, wie schnell die Zeit davongeradelt ist. Neben der atemberaubenden Landschaft sind es die vielfältigen Highlights, die diese Tour zu einem eindrucksvollen und familienfreundichen Erlebnis machen.

Kinder lieben Abwechslung, und das Fahrrad bringt uns von einem spannenden Etappenziel zum nächsten. Genau darum bleibt der Spaß von Anfang bis Ende unser treuer Begleiter. Beim ersten Mal haben wir es nicht geschafft, all das zu erleben, was die Zollern-Tour, Hechingen und das Umland zu bieten haben.

Es spricht alles dafür, die Route öfter zu fahren und immer wieder Neues zu entdecken. Sommer, Herbst oder Frühling auf der Zollern-Tour zu genießen und sich ausgiebig Zeit für die heimischen Attraktionen zu nehmen.

Zum Schluss bleibt nur zu sagen: Rauf auf den Sattel und rein ins heimische Radvergnügen. Wir #imländle wünschen euch viel Spaß auf der Zollern-Tour.

Weitere Details zur Anfahrt und Route findet ihr hier.

Lust auf mehr? Dann schaut euch unseren Vlog-Beitrag an.

 

 

Hinter jedem #imländle-Beitrag stecken viel Planung, Zeit und Leidenschaft. Darum ist gewerbliches Storytelling kostenpflichtig und dieser Beitrag bezahlt.
Die Themen werden mit Bedacht und verantwortungsvoll gewählt. Egal ob bezahlt oder nicht, die #imländle-Storys sind immer authentisch und mit viel Herzblut  geschrieben und erlebt.
An dieser Stelle herzlichen Dank, WFG für den WFG für den Zollernalbkreis mbH/Zollernalb-Touristinfo und  PRO ACTIV Reha-Technik GmbH. Die Radtour und die Erfahrung mit den Pedelecs waren einfach nur Klasse! Schön, dass wir gemeinsam Geschichte schreiben.

You may also Like

Kommentar verfassen

Bleib in Verbindung

via E-Mail

Werde via E-Mail über neue Storys informiert.

Blick hinter die Kulissen

Snapchat

Follow imlaendle on Snapchat!

Kategorien

×
%d Bloggern gefällt das: