Bleib in Verbindung

Buntes Treiben. Ein Gedicht von Claudia Käfer

Buntes Treiben. Ein Gedicht von Claudia Käfer

Wieder ist es an der Zeit für Poesie #imländle. Wahl-Balingerin Claudia Käfer schenkt uns zur fünften Jahreszeit wunderbare Zeilen zum bunten Treiben. Viel Freude beim Lesen, darüber nachdenken und weiterschenken.

 

◊ 

 

Die Masken lieben – wie kann das sein?
Versteckt und verborgen, ganz listig und fein!
Welch buntes Treiben in diesen Tagen,
zum Narren halten – ohne zu fragen!

 

Es ist das Symbol für das Leben selbst.
So viele Entwürfe bietet die Welt!
Wir können uns ständig neu erfinden
und prüfen und suchen und wechseln und binden.

 

Gesichter haben, und das sehr viele,
die Rollen erleben, gestalten wir Spiele:
Das Ich führt Regie, es dichtet die Texte,
erhebt den Anspruch auf Urheberrechte.

 

Das bunte Treiben des Lebens so lieben,
den Wandel des Ichs nicht in sich bekriegen.
Sich zeigen, sich lösen, sich trauen und schauen:
Wo bin ich, wo steh ich, was will ich bauen?

 

Entwürfe der Bilder, so viele sind möglich!
Oft ist die Auswahl auch fast unerträglich.
Das sein, was ich liebe, und insgeheim wissen:
Das Leben will mich erneut zärtlich küssen!

◊ 

 

 

You may also Like

Kommentar verfassen

Bleib in Verbindung

via E-Mail

Werde via E-Mail über neue Storys informiert.

Blick hinter die Kulissen

Snapchat

Follow imlaendle on Snapchat!

Kategorien

×
%d Bloggern gefällt das: