Bleib in Verbindung

Zack, bist du raus aus der Online-Welt!

#imländle gibt’s eine Facebookgruppe, die über 6.000 Mitglieder zählt und einen ganz besonderen Spirit hat. Grund genug, einen genauen Blick darauf zu werfen – und noch mehr. Es wäre doch ein Träumchen, einige dieser Leute im echten Leben zu treffen. Gesagt, getan: Wir haben mehr über den Spirit und die Hintergründe erfahren.

Bei Facebook gibt es eine Gruppe. Eine von vielen, könnte man meinen. Gruppen sind ja quasi der neue Schick der Facebookszene. Jeder, der was auf sich hält, gründet eine Group. Auch wir #imländle überlegen schon eine Weile, ob wir uns nicht einfach trauen sollen. Im Moment grübeln wir noch. Will ja gut überlegt sein, so ein Quantensprung in der kunterbunten Online-Welt.

Ob sich Wolfgang im Sommer 2015 viele Gedanken über seinen machte? Ihm stellte sich eher die Frage, wo er einen zweiten Mann herbekam, denn wer bei Zuckerberg & Co. eine Gruppe gründen möchte, braucht mindestens zwei Facebooknutzer. Die Logik dahinter scheint klar. Wolfgang fragte Martin, den er im realen Leben gar nicht kannte, dafür aber online. So begann die kleine Erfolgsgeschichte von Schwäbische Alb – Bildschöne Erlebnisse, einer Community, die mehr als nur schick ist und sofort erahnen lässt, dass es hier um viel mehr als um den Austausch unter anonymen Facebookprofilen geht.

Bunt ist es allemal. Die Gruppenmitglieder posten seit Beginn Fotografien unserer Heimat.

Egal ob Bilder von Profifotograf, Hobbyfotograf oder Laie, vor allem ist die wunderbare Landschaft der Schwäbischen Alb willkommen. Wanderer verraten die schönsten Schleichwege und Aussichtspunkte und tauschen Erfahrungen aus. Es wird kommentiert und gelikt, was das Zeug hält, und das in einem auffallend freundschaftlichen Ton. Der ist Gruppengründer Wolfgang Trust besonders wichtig, darum prüft er jede Beitrittsanfrage auf ihre Echtheit und schaut sich die Profile der Nutzer an. Pro Woche trudeln um die hundert Anfragen ein.

Im Oktober 2017 sind es über 6.000 Mitglieder.

Äußert sich jemand beleidigend oder unangebracht, sucht und findet Wolfgang Wege, den Gruppenfrieden zu erhalten. Ihm ist wichtig, dass der Spaß und die Gemeinschaft im Vordergrund stehen. Der gute Spirit der Gruppe ist das Besondere und den wollen wir alle. Als ich mich das erste Mal in der Gruppe tummelte, meinte ich diesen Geist zu spüren. Vielleicht waren es die netten Worte, vielleicht die Impressionen, vielleicht aber auch die erneute Erkenntnis, wie sagenhaft schön unsere Heimat ist.

Ich ruf den Wolfgang an, dachte ich und saß wenige Tage später mit dem Handy in der Hand und der Stimme des Gruppengründers im Ohr auf meiner Couch.

Zack, bist du raus aus der Online-Welt und mitten in der echten, ging es mir durch den Kopf. Aus diesem Gedanken entstand die gemeinsame Idee zu unserer #imländle-Wanderung. Einige Wochen später trafen wir uns dann an einem Samstagnachmittag auf dem Wanderparkplatz in Tieringen und spazierten mit rund dreißig Gruppenmitgliedern samt Kindern und Hunden zum Hörnle. Unsere Laune war mindestens genauso gut wie auf Facebook. Die Fotografen zückten ihre Kameras, unsere Steffi filmte und ich interviewte jeden, der mir vor die Nase lief. Bei Sonnenschein und bester Aussicht genossen wir die herbstliche Hochebene und den Blick vom Hörnle auf die wunderbare Weite. Wir ließen den Nachmittag im Gasthof Berghütte mit guten Gesprächen, Kaffee und Kuchen ausklingen und waren alle einer Meinung: Das Treffen hat sich gelohnt.

Mir hat diese Erfahrung gezeigt, dass die Online-Welt eine tolle Möglichkeit ist, Erlebnisse aus der „echten Welt“ miteinander zu teilen, dass sie aber auch der Ausgangspunkt für persönliche Begegnungen sein kann.

Letztendlich spielt es, egal wo, keine Rolle, ob man mit dem Trend geht oder in den Augen anderer schick ist. Wenn die Sache eine gute und authentisch ist, hat sie einen Sinn, der Spaß und Lust auf mehr macht. Danke für die Begegnung mit euch, ihr tollen Menschen von Schwäbische Alb – Bildschöne Erlebnisse.

 

Das Video könnt ihr euch bald auf dem #imländle-Blog ansehen.

 

Die Bilder der Galerie sind an unserem gemeinsamen Tag entstanden. Einige der Hobby-Fotografen hat es im Anschluss und zum Sonnenuntergang zum Lochenstein getrieben. Auch das hat sich gelohnt! Vielen Dank für Eure tollen Impressionen, Ilona, Katrin, Steffen, Markus , Martin & Wolfgang.

 

 

Die Rechte der Bilder liegen bei den jeweiligen Fotografen.

 

 

Beiträge wie diese können wir realisieren, da wir von tollen Förderern, wie der PKF WULF EGERMANN oHG Zollernalb Treuhand  unterstützt werden. #imländle-Förderer tragen zum Erhalt des Blogs bei und haben keinen Einfluss auf den Inhalt.
Steuerberater Ralph Setzer lebt in Balingen und ist selbst gerne in der Natur unterwegs. “ In der Natur kann man wunderbar Energie tanken und Inspiration für neue Ideen und Wege sammeln.“

 

Kommentar verfassen

Bleib in Verbindung

via E-Mail

Werde via E-Mail über neue Storys informiert.

Blick hinter die Kulissen

Snapchat

Follow imlaendle on Snapchat!

Kategorien

×
%d Bloggern gefällt das: