Bleib in Verbindung

Urlaubsmeditation #imländle

Urlaubsmeditation #imländle

Sport & Gesundheit I Cordula Braun I Balingen

Die folgenden Entspannungstipps  können dir helfen, mehr Freude und Gelassenheit in deinem Alltag zu erleben. Freu dich auf eine Meditation, die dir deine Urlaubstage zurück in das Gedächtnis rufen.

Die Urlaubszeit ist vorbei. Viele von uns gehen ihrem gewohnten Alltag nach. Der Trott mogelt sich langsam ein. Die Entspannung und die Lebensfreude können dabei zu kurz kommen. Mit diesen 4 kurzen Entspannungstipps erfährst du, wie du deinen Alltag gelassener und entspannter gestalten kannst:

Tipp 1: Tue Dinge die du liebst

Lasse es nicht zu, dass sich der Alltagstrott einschleicht. Tue jeden Tag etwas, was du liebst. Erlebe jeden Tag ein kleines Abenteuer. Finde Dinge, die dich erfüllen. Es kann sein, dass du über deinen Schatten, und etwas Mut und Überwindung aufbringen musst. Aber das Resultat wird dich mit mehr Erfüllung in deinem Leben belohnen. Das muss nichts teures sein. Vielleicht entspannst du in der Natur, indem du einen schönen Waldspaziergang machst und dich dadurch wunderbar erden kannst.

meditieren imländle.jpg

Tipp 2: Schlafe

In der heutigen Leistungsgesellschaft verbringen wir etwa 70 Minuten weniger mit Schlafen, als unsere Großeltern. Schlaf scheint auf den ersten Blick Zeitverschwendung zu sein. Jedoch, im Schlaf regeneriert sich dein Körper und das Gehirn verarbeitet die Eindrücke des Tages und speichert diese ab. Du dabei verarbeitet alles, was du den Tag über erlebt hast. Aus wenig Schlaf resultiert eine Anspannung, die Unkonzentration, Krankheiten und weitere schädliche Wirkungen hervorrufen. Auf der anderen Seite würdest du vielleicht gerne mehr schlafen. Bist  aber fix und fertig, weil du gerade ein kleines Baby hast, oder du bist Tagsüber müde, kannst Nachts aber einfach nicht schlafen. Nutze die ruhigen Minuten des Tages, mache einen Mittagsschlaf, erlerne Entspannungstechniken wie Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung um aus der Anspannung heraus zu kommen. (Lese hierzu auch meinen Beitrag: 7 Tipps zum besser Ein- und Durchschlafen)

Tipp 3: Lachen ist gesund

Die Gelotologie ist die Wissenschaft vom Lachen. Die Wissenschaftler beschäftigen sich seit Mitte des 20. Jahrhunderts mit den psychischen und physischen Auswirkungen des Lachens. So fanden sie heraus, dass Lachen Stress und die Folgen von Stress vermindert, durch Ausschüttung von den Glückshormonen Norepinephrin und Dopamin. Lachen stärkt das Immunsystem und der Verdauungstrakt wird angeregt. Ausserdem wird beim Lachen die Sauerstoffaufnahme erhöht und wir werden fitter. (Quelle: Wikipedia-Gelotologie)

Merke dir, man kann bei allem was man tut die Schattenseite und die Sonnenseite sehen. Je humorvoller du mit einer Situation umgehen kannst, desto weniger wird sie als Belastung empfunden. Kinder lachen durchschnittlich 300 Mal mehr als Erwachsene. Nehme dir ein Beispiel an unseren unbeschwerten Kindern. Du kannst ein Lachseminar buchen, es gibt viele Anbieter im Internet. Schaue dir einfach einen lustigen Film an, oder suche im Internet nach Witzen. Du musst nicht gleich vor Lachen vom Stuhl fallen. Bereits das Nach-oben-Ziehen der Mundwinkel führt dazu, dass vermehrt Endorphine ausgeschüttet werden.

Wenn du Yoga magst, kannst du dich vielleicht an einem Lach-Yoga Kurs anmelden. Bringe dein Gehirn auf lustige, andere Gedanken und du wirst sehen, du bist gleich viel Entspannter und es geht dir viel besser.

vw-camper-336606

Tipp 4: Singe

„Wo gesungen wird, da lasse dich nieder. Böse Menschen kennen keine Lieder!“ Auch wenn böse Menschen vielleicht doch Lieder kennen, so vertreibt Singen doch die bösen Geister in uns. Singen lässt uns nachweislich angstfreier und gelassener werden. Versuche das doch einfach mal aus. Nächstes Mal, wenn du aufgeregt oder ängstlich bist, singe. Du wirst merken, wie sich deine Anspannung verringert.

Der Musikpsychologe Dr. Karl Adamek glaubt, dass Singen eine ähnliche Wirkung hat, wie das Autogene Training. Er zeigte in zahlreichen Studien, dass Singen Angst, Trauer und Stress bewältigen kann. (Quelle: Karl Adamek)

Singen stärkt ausserdem das Immunsystem, das fanden Forscher der Universität Frankfurt heraus. Bei Untersuchungen wurde festgestellt, dass Singen die Immunglobuline ansteigen lässt. (Quelle: Die Welt -Artikel übers Singen)

Dies sind Entspannungstipps für den Alltag, die wir ständig in unseren Alltag einbauen können, ohne viel dafür tun zu müssen. Versucht es einfach aus.

Und jetzt viel Freude und Entspannung mit der 10 Minuten Urlaubsmeditation.

Sei gespannt was passiert, vor allem, sei entspannt.

Deine Cordula

 

You may also Like

Tanz mit deinen Träumen

Tanz mit deinen Träumen

September 29, 2017
Was ist Capoeira?

Was ist Capoeira?

August 06, 2017
Notfall Schlaganfall!

Notfall Schlaganfall!

August 02, 2017

1 Comment

  1. Hypnose – so hat es sich angefühlt – #imländle

    19th Jan 2017 - 22:17

    […] Urlaubsmeditation […]

Kommentar verfassen

Bleib in Verbindung

via E-Mail

Werde via E-Mail über neue Storys informiert.

Blick hinter die Kulissen

Snapchat

Follow imlaendle on Snapchat!

Kategorien

×
%d Bloggern gefällt das: