Bleib in Verbindung

Die Neusten

Ich bin dann mal weg.



Was ist Capoeira?


Ein Monsieur im Ländle Ergruhsagg!

Ein Monsieur im Ländle Ergruhsagg!

Kolumne Brezel trifft Baguette  I Silke Porath I Balingen

Doch, doch, mein Monsieur kann fluchen. Nur hört sich das bei ihm viel netter an als ein Arschloch oder Depp eines Muttersprachlers. Ergruhsagg aus seinem Mund soll Herrgottsack bedeuten. Klingt aber mehr wie ein Chanson.

Wenn Monsieur richtig sauer ist, schimpft er auf Französisch. Sieht man dazu sein Gesicht nicht, könnte man auch das niedlich finden. Truhdekühl heißt Popoloch. Wafährtefuhdre meint sowas wie Zieh Leine. Und was dem Schwaben sein Daggl, ist meinem Monsieur der Kohnahr. Der könnte auch ein Fantasywesen aus Herr der Ringe sein. Weswegen sich die so Betitelten selten aufregen.

Am ehesten hört man diese liebevollen Kraftausdrücke beim Autofahren. Wenn Citroen gegen Daimler antritt ist das wie ein Duell der Nationen. Wo im Ländle nämlich alles geregelt ist mit Schildern und Ampeln, sind Verkehrsregeln für Franzosen eher so etwas wie Vorschläge. Man kann an einer roten Ampel anhalten. Muss es aber nicht unbedingt. Und wenn eine Straße zwei Spuren hat, passt sicher auch noch eine dritte drauf.

Ganz krass ist das mit dem Einparken. In Frankreich jetzt. Stoßstangen sind dort nämlich tatsächlich für die täglichen kleinen Rummser da, die eben passieren, wenn ein 2,80 Meter langes Gefährt in eine 2,70 Meter kurze Lücke rein muss. Man sollte es kaum glauben, aber das passt. Im Ländle würde ich das allerdings lieber nicht testen. Da kommt dann gleich der Gendarme und guckt einen böse an.

Auch das Parken in zweiter Reihe ist eher ein Ding für das Nachbarland. Da nämlich wird man höchstens mit einem schnuffigen MERDE betitelt, wenn man wegen des Kaufs von zwei Croissants zehn Minuten lang die ganze Innenstadt blockiert. Im Ländle wäre da längst der Abschleppwagen angerattert. Und wenn man dann mit einer Butterbrezel in der Hand Protest anmeldet, sagt einem der Fahrer im besten Fall ganz nett: Ergruhsagg.

Brezel trifft Baguette

Silke Porath und ihr Monsieur leben mitten im Ländle in einer französischen Enklave. Zum Fuhrpark gehört übrigens kein Daimler.

Mehr #imländle

Ein Monsieur #imländle

Interview mit der Kolumnistin

0 Comments

  1. Ein Monsieur im Ländle. “Darauf einen Skötsch” – #imländle

    29th Apr 2016 - 11:22

    […] Ergruhsagg […]

  2. Ein Monsieur im Ländle „Die Sache mit Giselle“ – #imländle

    6th Mai 2016 - 15:48

    […] Ergruhsagg […]

  3. Ein Monsieur im Ländle „Dem Rundes muss in Eggische“ – #imländle

    27th Mai 2016 - 10:40

    […] Ergruhsagg […]

  4. Ein Monsieur im Ländle „Die Schöne aus dem Katalog“ – #imländle

    3rd Jun 2016 - 11:38

    […] Ergruhsagg […]

  5. Ein Monsieur im Ländle „Auf die Barrikaden“ – #imländle

    24th Jun 2016 - 11:46

    […] Ergruhsagg […]

Kommentar verfassen

Bleib in Verbindung

via E-Mail

Werde via E-Mail über neue Storys informiert.

Blick hinter die Kulissen

Snapchat

Follow imlaendle on Snapchat!

Kategorien

×
%d Bloggern gefällt das: